Du bist hier: HomeAktuell → Impulse

Impulse

Ein Bibelwort zum heutigen Tag

(www.losungen.de)









Impulse — Gedanken und Anregungen

Bild Gedanken und Anregungen Gibt es einen Gott?
Gedanken zu einer Gott-losen Welt. —> Lesen

Woher komme ich?
Ein gewolltes Geschöpf oder vom Baum gestiegen? —> Lesen

Was mache ich nach meinem Tod?
Gibt es ein "Danach"? —> Lesen

Wie lese ich die Bibel mit Gewinn?
Einfach nur "ein Buch"? —> Lesen

Wie finde ich zu meinem Schöpfergott?
Wo ist Gott? —> In Arbeit



Geburtswehen?

Wie geht es unserer Welt?

Ich habe das Bedürfnis, zum aktuellen Weltgeschehen die folgenden Gedanken weiterzugeben:

Bibelzitat: »Ihr werdet ferner von Kriegen und Kriegsgerüchten hören: gebt acht, lasst euch dadurch nicht erschrecken! Denn das muss so kommen, ist aber noch nicht das Ende. Denn ein Volk wird sich gegen das andere erheben und ein Reich gegen das andere; auch Hungersnöte werden eintreten und Erdbeben hier und da stattfinden; dies alles ist aber erst der Anfang der Wehen (Matthäus 24, 6-8)

Die Bibel zitiert hier den Herrn Jehoschua (Jesus) mit dieser Aussage (Prophezeiung), welche vor rund 2000 Jahren Jahren erfolgt und kurze Zeit später auch im Bibelbuch Matthäus aufgeschrieben worden ist. Viele glaubten dazumal, dass dies sehr bald geschehen würde. Während sich die Prophezeiung im voranstehenden Vers 2 mit der totalen Zerstörung des Tempels durch die Römer schon bald im Jahr 70 erfüllte, sieht es so aus, dass sich die oben zitierte Aussage wie auch diejenigen der nachfolgenden Verse noch nicht vollständig erfüllt haben.
Es gab immer wieder Wellen, die auf eine anbahnende Erfüllung schliessen liessen, aber es gibt auch immer noch Lücken. Versuche zu bestimmen, wann dies geschieht sind fehlgeschlagen, da ja der genaue Zeitpunkt unbekannt ist (siehe Matthäus 24, 36 - also berechnen zwecklos).

Es gab aber noch nie so viele Anzeichen, die eine anbahnende Erfüllung in der kommenden Zeit absehbar machen: Man vergleiche die oben zitierten Verse mit der Weltlage: Die Welt ist globalisiert und man vernimmt in Windeseile, was rund um den Globus geschieht und die Menscheit hat nicht nur diese Technologien dazu, sondern auch diejenigen, um die Welt mehrfach zu zerstören. So vernimmt man von Unruhen und Kriegen, vielen Erdbeben überall, Hungersnöten, von Seuchen (in der Parallelstelle Lukas 21, 11 zitiert) wie SARS oder Covid19 (als pandemisch bezeichnet) und zittert vor einer Klimakatastrophe (wie in einem weiteren Bibelbuch, der Offenbarung 16, 8 aufgeführt).

Angstmacherei oder hat die Bibel doch recht? Die 'aufgeklärte' Menschheit dachte, alles in den Griff zu bekommen (vgl. 1. Thessalonicher 5,3) und Gott nicht mehr nötig zu haben, muss aber merken, dass dies langsam aus den Händen gleitet: Politiker aller Art reisen hin und her und jagen dem Frieden nach, die Erde leidet, die Verzweiflung steigt, Psychiatrien haben Hochbetrieb.

Alles zu weit hergeholt? Es gäbe noch viel mehr dazu zu schreiben, aber es soll bei einem Impuls bleiben. Die kommende Zeit wird es zeigen. Müssen wir verzeifeln? Der Herr Jehoschua bezeichnete dies als (Geburts)Wehen. Geburtswehen sind schmerzhaft wie dies am Weltgeschehen nachzuvollziehen ist. Was folgt jedoch darauf? Ein freudiges Ereignis. Sehen wir zu, bei Gott zu sein, wenn dies geschehen wird. Dann können wir zuversichtlich nach Lukas 21, 28 durch diese Wehen hindurch zum diesem freudigen Ereignis hindurchschreiten.                                                                                                        2023-11-11 DB


Ein 'neuer' Psalm

Gott — GOtt? HERR?    MEIN 'Gott' hat einen Namen.

(2. Mose 3, 14-15; Jesaja 12, 4; Zefanja 3, 9)

Du rufst uns mit unserem Namen. Doch wo ist DEIN Name geblieben? Du willst uns ein Vater sein, doch wir haben Dir den Namen weggenommen: 'Gott' — 'GOtt' — 'HErr' — 'HERR'? Du hast Deinen Namen Mose kundgetan: J-H-W-H — Jehowah. Der Du bist. Der dabei Seiende. Der mit uns Seiende. Der war, Der ist und Der sein wird.
Lass mich mehr Deines Namens gedenken: Du willst mit uns sein - mit Deinen Geschöpfen. Uns begleiten, uns leiten, uns Vater, Tröster und Schild sein. Lass mich mehr damit rechnen, dass Du mit mir bist. Auf Deine Zusagen zu vertrauen - täglich mit ihnen zu leben und sie in Anspruch zu nehmen.
Danke Jehowah für Deine Nähe!                                                DB


Erkenntnis (Bibelzitat)

Mein Volk geht zugrunde aus Mangel an Erkenntnis.

(Hosea 4, 6)
Gott unser Retter, will dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. (1. Timotheus 2, 4)


Zitat

(Aus dem Film "Das Streben nach Glück".)

Lassen wir uns retten?

Es war einmal ein Mann, der am ertrinken war. Da fuhr ein Boot vorbei, die fragten: "Hey sollen wir dich mitnehmen?" Er meinte: "Nein, der liebe Gott wird mich retten." Und sie fuhren weiter. Dann fuhr ein zweites Boot vorbei, die fragten wieder: "Sollen wir dich retten?" Er meinte wieder: "Nein der liebe Gott wird mich retten. Sie fuhren weiter und wenig später ertrank der Mann.
Als er dann beim lieben Gott oben war, fragte er IHN: "Warum hast DU mich nicht gerettet?!" ER antwortete: "ICH habe dir 2 Boote geschickt, du Blödi."


In der Hoffnung, dass die verschiedenen 'Boote' dieser Webseite zum Nachdenken anregen.


Gedankenspiel

Die grösste...

             Entdeckung meines Lebens war das
             Einzigartige Angebot Gottes: Seine
             Ehrliche Liebe und Gnade, aber auch der
             Ernst seines Rufs, zu ihm zu kommen. Mit
             Ehrfurcht nahm ich den
             Erlöser in mein Leben auf. Dies war das
             Ende meines Eigensinns, dafür das
             Eintretendürfen in die
             Erstaunliche Dimension der
             Erhabenheit Gottes.
             Er nahm mich an als sein Kind, als sein
             Eigentum, dem
             Er Sorge trägt.
             Er vergab mir meine Schuld.
             Er schenkt mir seine Liebe.
             Er füllt mein Herz mit Freude.
             Er umgibt mich mit Fürsorge.
             Er, der grosse Gott, ist jetzt mein Freund.
             Es ist eine Ehre, ihn zu kennen.
             Es war die grösste
             Entdeckung, die beste
             Entscheidung meines Lebens.                                     LF


Wieder ein Weltuntergang am 23.09.2017?

Der Countdown läuft wieder einmal und es werden wieder grosse und verschiedene Dinge für einen bestimmten Tag spekuliert.
So wird – wie schon am 21. Dezember 2012 (siehe unten) – sich die Welt auch nach dem 23. September 2017 noch munter weiter drehen. Dies weil es uns verschlossen ist, wann der grosse Tag stattfinden wird. Bibelleser wissen da mehr.
Allerdings - wie schon weiter unten beschrieben - wird es eines Tages so weit sein. Und wir sind jeden Tag einen Tag näher dabei. Beobachten wir nur die verheissene Zunahme von Unruhen und Katastrophen. Die "Geburtswehen" für das Kommen des Messias sind sicher schon angebrochen (vgl. nochmals Matthäus 24, 3-44). Das 'Finale' wird allerdings ein unvorstellbar schreckliches Ausmass annehmen (vgl. z.B. Offenbarung 16, 1-21)
Wer beunruhigt ist, suche den Gott der Bibel und wende sich ihm zu. ER schenkt Zuversicht, Friede und Sicherheit.




Abschalten / Ausspannen — Gedanken zum Ruhetag

Warum nicht einen Tag in der Woche aus der Hektik ausbrechen und sich auf das Wesentliche konzentrieren?


Auszug aus www.basics-bibelkurs.de/videodvd


Weltuntergang am 21.12.2012?

Der Countdown läuft, die Welt soll laut spekulativen Ansichten ja bald untergehen (vgl. z.B. www.21dezember2012.org (Webseite ist mittlerweile gelöscht worden).
Die Bibel berichtet zwar ähnliches (z.B. Matthäus 24), allerdings sagt sie deutlich, dass uns ein genauer Termin verschlossen ist (vgl. Matthäus 24, 36 ). So wird – allen Spekulationen zum Trotz – sich die Welt auch nach dem 21. Dezember 2012 noch munter weiter drehen.
Allerdings schreibt die Bibel von Umweltkatastrophen, Seuchen und Kriegen (vgl. z.B. Matthäus 24, 3-44 ), welche dem Kommen des Messias (Erlösers) vorausgehen, und dass wir darauf vorbereitet sein sollen.
Was unschwer festgestellt werden kann, ist eine Zunahme von Unruhen und Katastrophen in den letzten Jahren und auch die Funktion der Wirtschaft hängt an immer dünneren Fäden. Die Menschheit spürt sehr wohl, dass irgend etwas in der Luft liegt und ist beunruhigt. Die "Geburtswehen" für das Kommen des Messias sind sicher angebrochen.
Wer beunruhigt ist, suche den Gott der Bibel und wende sich ihm zu. Er schenkt Ruhe und Gewissheit.